Trinidad - Cuba 1994/1995

 

 

Im Juli 1994 erfüllten wir uns einen Traum: unser Urlaubsreiseziel lautete Cuba. Wir hatten von Urlaubern gehört, wie schön es auf dieser Insel sei. Und wir sollten nicht enttäuscht werden, was die Insel an Landschaft zu bieten hat. Von Dresden flogen wir nach Varadero und von da ging es mit dem Bus ca. 5 Stunden in Richtung Süden an die Karibikküste nach Trinidad im Bezirk Sancti Spiritus. Durch Matanzas über Cienfuegos kamen wir erschöpft aber glücklich an. Allerdings hat die Fahrt uns auch einen Einblick gewährt in den Zustand des Landes, als wir Varadero hinter uns ließen und durch die Ortschaften fuhren, saß der Schock über die Armut in dem Land ziemlich tief. Das hatten wir von Bekannten allerdings auch erfahren; aber um so bewundernswerter ist die Lebenslust und Mentalität der Cubaner. Wir waren für zwei Wochen im Hotel Ancon, außerhalb der Stadt Trinidad. Und weil es so schön war, ging es  auch 1995 für drei Wochen nochmals nach Trinidad. Und wir können nur sagen, Cuba macht süchtig.  Beim zweiten Urlaub hatten wir allerdings ziemlichen Streß mit dem Hinflug, von Dresden via Köln und Cancun ging es nach Camagüey und nach 26 Stunden waren wir im Hotel, erschöpft, aber wiederum glücklich. Beim ersten Urlaub war unser großer Sohn mit, dem ich zu verdanken habe, dass das Schnorcheln zu einem meiner liebsten Urlaubsbeschäftigung geworden ist. 

Zwischen Matanzas und Cienfuegos
Allgemeine Eindrücke von Cuba

 

Wir haben (neben in der Sonne liegen am Strand oder Schnorcheln) Ausflüge unternommen nach Cienfuegos, Trinidad, waren auf der Krokodilfarm in Guama und sind mit dem Boot zum Laguna del Tesoro, einem See, von dem die Legende berichtet, dass die Indianer ihre Schätze im See versenkt haben; waren im Regenwald in Topes de Colantes (sog. "Rambo-Tour") und haben mit Uta und Toni, die wir dort kennenlernten, mit dem Fun-Jeep einen Ausflug nach Manaca unternommen. 1994, kurz vor unserer Abreise haben wir Ana-Gloria kennengelernt und waren 1995 zur Taufe bei Genielis, die unser Patenkind geworden ist.

 

Trinidad Trinidad-Altstadt Trinidad 
Trinidad ist ein koloniales Kleinod und wurde 1514 von Diego Velazquez gegründet. Die Stadt wurde von der UNESCO unter Denkmalschutz gestellt.

 

Guama Anlage Traumhafte Vegetation Mutprobe!
Krokodilfarm von Guama und Laguna del Tesoro

Die Hütten sind Urlauber-Häuser, Guama liegt in der Provinz Matanzas. Es besteht aus künstlichen Inseln. Die Krokodilfarm ist eine Touristenattraktion, die Anlage ist wie ein Park gestaltet. Leider bekamen wir kein Krokodil weiter zu Gesicht, da gerade Laichzeit war. Mit dem Boot sind wir dann zum Laguna del Tesoro - erst durch eine Art Kanal, dann auf Stegen durch die Anlage, die auch Urlauberdomizil ist. Die Anlage ist als Museum angelegt, da dort einmal Indianer gelebt haben. Von weitem bekommt man den Eindruck, dass sich da Indianer aufhalten, es sind aber nur überlebensgroße Figuren - sehenswert. Die Legende berichtet, dass die Indianer ihre Schätze im See versenkt haben. 

 

Segeltour nach Cayo BlancoGorgonie
Auf Segeltour nach Cayo Blanco

 

Rambo-Tour Im Regenwald Blick auf den Regenwald Wasserfall - 1994 Wasserfall - 1995 Cienfuegos -Palacio de Valle Cienfuegos - Hotel Jaguar
v.l.n.r.: LKW-Station - Im Regenwald - In den Bergen - Abkühlung am Wasserfall 1994, die "Wanderung" war anstrengend, feucht und heiß - der gleiche Wasserfall 1995, starke Regenfälle haben ihn wasserreicher werden lassen - auf der Rückfahrt in Cienfuegos - das Hotel "Jaguar" in Cienfuegos.

Die "Rambo-Tour" war toll. Mit "Russian Limousins" (Kras) ging es von Topes de Colantes in den Regenwald. Im "Jägerhouse" wurde Rast gemacht und dann ging es durch den Wald zum Wasserfall, es war sehr heiß und feucht, die Wasserfälle waren eine Abkühlung. Mutige gingen unter Führung des Reiseleiters  durch die Wasserläufe zurück; durch Becken, wo man exakt springen mußte; auch am Ende war ein Becken, wo man springen mußte (Liane war vorhanden, man konnte auch "Tarzan" spielen).

 

Koenigspalmen Sklaventurm-Manaca Blick vom Sklaventurm Tankstelle Auf der Heimfahrt
v.l.n.r.: Königspalmen - der Sklaventurm von Manaca - Ausblick vom Turm - Tankstelle - auf der Heimfahrt, jedes Mal bei Regen!

Hasta la vista, Cuba!

 

Weitere Links: 
http://www.cubatourist.com

http://www.cubaweb.cu